Kindergarten „Lüttje Eiland“

Wie eine Insel liegt Visquard mitten in der Krummhörn. Wie eine Insel liegt auch der Kindergarten auf dieser Dorfinsel Visquard. Darum trägt er den plattdeutschen Namen „Lüttje Eiland“, was auf deutsch „Kleine Insel“ bedeutet. Von den großen Fenstern aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf das Sieltief und auf die weiten Felder, die sich rings um Visquard erstrecken.

Der Kindergarten ist einzügig und kann 25 Kinder aufnehmen und ist in kirchlicher Trägerschaft. Er besteht seit dem Jahr 1999. Vorher gab es in Visquard jahrzehntelang einen Kinderspielkreis.

Das Kindergartenteam besteht aus einer Leiterin (Erzieherin) und einer Kinderpflegerin. Außerdem gehören zum Kindergartenpersonal eine Raumpflegerin und ein Gärtner mit zusätzlicher Hausmeisterfunktion. Alle Stellen sind Teilzeitstellen.

Das Kindergartenteam arbeitet in engster Absprache miteinander. Ständiges Feedback und Reflexion über die Vormittage sind selbstverständlich. Fortbildungen und regelmäßiger Austausch sowohl mit anderen Kindergärten also auch mit der Grundschule Jennelt gehören zum Kindergartenalltag wie auch die Kontakte zur ARO in Aurich. Von dort aus wird beratend den Kindergärten zur Seite gestanden. Außerdem gibt es einen ständigen Austausch der Kindergartenteams mit der Ortspastorin über Inhalte und über die Elternarbeit.

Zwei Kirchenräte sind für den Kindergarten zuständig. Davon ist einer Sicherheitsbeauftragter des Kindergartens. Der Kindergarten wird durch die Sicherheitsexperten der Ev.-ref. Landeskirche geprüft.

Der Kindergarten ist von 8 - 12 Uhr geöffnet.